Willkommen beim Support von LogMeIn!
Suche zurücksetzen
Suchen

Artikel

Systemanforderungen für LogMeIn Rescue

« Zurück

Information

 
Answer

Systemanforderungen für Technikercomputer

Computer, auf denen die LogMeIn-Rescue-Technikerkonsole ausgeführt wird, müssen folgende Systemanforderungen erfüllen.

Achtung: Verwenden Sie in Verbindung mit LogMeIn Rescue unbedingt offiziell unterstützte Technologien von Drittanbietern, die auf dem neuesten Stand sind. LogMeIn Rescue ist für den Einsatz mit Produkten und Diensten von Drittanbietern (Browser, Betriebssysteme usw.) konzipiert, die von den jeweiligen Anbietern offiziell unterstützt und vom Endbenutzer auf dem neuesten Stand gehalten werden (neueste Patches und Updates werden installiert). Weitere Informationen

Eigenständige Version der Technikerkonsole:

  • Microsoft Windows 7, 8, 8.1, 10, Vista
  • Apple Macintosh OS X 10.7 (Lion) oder höher für die Computer-App der Technikerkonsole für Macs
  • Eine funktionierende Internetverbindung (ISDN oder schneller für die Fernsteuerung oder Desktopansicht)
  • Bis zu 100 MB Arbeitsspeicher sowie zusätzlich 20 MB pro Fernsteuerungssitzung
  • Bis zu 30 MB Festplattenspeicher sowie zusätzlich 20 MB für alle Smartphone-Simulationen

Zusätzliche Anforderungen für die browserbasierte Technikerkonsole:

  • Server 2008, Server 2012 (inkl. der jeweiligen 64-Bit-Versionen)
  • Internet Explorer 7, 8, 9, 10 oder 11, mit Unterstützung der 128-Bit- oder 256-Bit-Verschlüsselung
  • Chrome wird derzeit nicht unterstützt
  • Firefox wird ab Version 43 aufgrund von Änderungen der Plugin-Regelungen nicht mehr unterstützt

Voraussetzungen für die Nutzung der LogMeIn-Rescue-Konsole für kollaborierende Techniker:

  • Microsoft Windows 7, 8, 8.1, 10, Vista
  • Eine funktionierende Internetverbindung 
  • Bis zu 100 MB Arbeitsspeicher sowie zusätzlich 20 MB pro Fernsteuerungssitzung

Systemanforderungen für Kundencomputer

Techniker können mit Hilfe von LogMeIn Rescue Fernsupport für Computer leisten, die die folgenden Systemanforderungen erfüllen:

  • Microsoft Windows 7, 8, 8.1, 10, Vista, Server 2008, Server 2012 (inkl. der jeweiligen 64-Bit-Versionen)
  • Apple Macintosh OS X 10.4 (Tiger), 10.5 (Leopard), 10.6 (Snow Leopard), 10.7 (Lion), 10.8 (Mountain Lion), 10.9 (Mavericks), 10.10 (Yosemite) und 10.11 (El Capitan)
    Hinweis: Das Rescue-Applet, das auf Macs via Instant Chat ausgeführt wird, ist nur mit Mac OS X 10.6 (Snow Leopard) oder höher kompatibel.
  • Um eine optimale Leistung zu erreichen, sollte der Kunde über eine Breitband-Internetverbindung (T1, Kabelmodem, ISDN oder DSL) verfügen; DFÜ mit 28 kbit/s wird ebenfalls unterstützt
  • 100 MB sowie zusätzlich 20 MB für jede Fernsteuerungssitzung (die Technikerkollaboration kann auf dem Kundengerät in simultanen Fernsteuerungssitzungen resultieren)

Was soll bei Erkennung eines nicht unterstützten Betriebssystems mit der Sitzung geschehen?

Unter Umständen versuchen Kunden, die ein nicht unterstütztes Betriebssystem verwenden, eine Rescue-Sitzung zu starten. Im Administrationscenter stehen den Administratoren auf der Registerkarte Globale Einstellungen unter Nicht unterstützte Kundenbetriebssysteme > Bei Erkennung eines nicht unterstützten Betriebssystems zwei Optionen zur Verfügung:

  • Instant-Chat-Sitzung starten: Es wird eine Instant-Chat-Sitzung mit dem Kunden initiiert.
  • Sitzung nicht starten: Dem Kunden wird eine Meldung angezeigt, dass aufgrund eines nicht unterstützten Browsers keine Sitzung gestartet werden kann.

Systemanforderungen für mobile Kundengeräte

Mit LogMeIn Rescues Add-on für mobile Geräte können Techniker für alle Geräte, die auf einer unterstützten Plattform laufen, Support leisten. Nähere Einzelheiten finden Sie auf dieser Seite: https://secure.logmeinrescue.com/helpdesk/mobilesupport/overview.aspx.

Voraussetzungen für die Nutzung der Funktion Rescue Lens

Technikerkonsole

  • Internetverbindung mit einer Mindestbandbreite von 100 KB/Sekunde
  • Die folgenden Internetressourcen müssen sowohl im Netzwerk des Supporttechnikers als auch des Kunden zugänglich sein:
    • Domänengruppe *.logmeinrescue.com
      Hinweis: Für Firmenkunden von Rescue gilt die Domänengruppe *.logmeinrescue-enterprise.com.
    • Für Netzwerke, die Zielports und Protokolle für den ausgehenden Datenverkehr ausdrücklich filtern, kommen seitens Rescue folgende Ports zum Einsatz: 15000 (UDP-Datenverkehr) bzw. 443 (TCP-Datenverkehr) für Mediensitzungen mit Rescue Lens
      Beispiel: rescuemedia[XX-XX].logmeinrescue-enterprise.com:443

Android-App für Rescue Lens

  • Android 4.1 oder höher (Android 5.0 oder höher wird empfohlen)
  • Dual-Core-Prozessor (Quad-Core wird empfohlen)
  • 1 GB RAM (2 GB RAM werden empfohlen)
  • 15 MB freier Speicherplatz
  • Kamera mit Autofokus und einer Auflösung von 640 × 480
  • Internetverbindung mit einer Mindestbandbreite von 50 KB/Sekunde (4G/LTE bzw. eine vergleichbare WLAN-Verbindung werden empfohlen)

iOS-App für Rescue Lens

  • iOS 8 oder höher
  • 15 MB freier Speicherplatz
  • Internetverbindung mit einer Mindestbandbreite von 50 KB/Sekunde (4G/LTE bzw. eine vergleichbare WLAN-Verbindung werden empfohlen)
ProductLogMeIn Rescue

Ist dieser Artikel hilfreich?

 

   



Feedback

Bitte teilen Sie uns mit, wie wir diesen Artikel verbessern können.

Zeichen verbleiben: 255

 

Schließen X