Willkommen beim Support von LogMeIn!
Suche zurücksetzen
Suchen

Artikel

Phishing-Versuche! So erkennen Sie betrügerische E-Mails

« Zurück

Information

 
Answer
Bitte seien Sie sich bewusst, dass Dritte, die sich in böswilliger Absicht als LogMeIn ausgeben, manchmal verdächtige E-Mails an LogMeIn-Benutzer sowie an andere Personen senden.
 
Beispiele
Bei einem typischen Betrugsversuch erhalten Sie eine E-Mail, die vom Design und Stil her den offiziellen Nachrichten von LogMeIn ähnelt. Hier einige Beispiele für tatsächlich von Betrügern versendete E-Mails:
  • In einem vor kurzem bekanntgewordenen Fall (Februar 2015) wurde eine LogMeIn-Rechnung imitiert (Link zum Blogbeitrag nur in englischer Sprache).
  • In einem weiteren Fall vom April 2014 trug die betrügerische E-Mail den Betreff „Your LogMeIn digital certificate has expired!“ (Ihr digitales Zertifikat von LogMeIn ist abgelaufen!).
  • In einem Fall wurde unsere Benachrichtigungs-E-Mail imitiert, die versendet wird, wenn aufgrund einer bestimmten Anzahl fehlgeschlagener Anmeldeversuche das Konto gesperrt wurde.
  • In einem weiteren Fall informierte die betrügerische E-Mail den Empfänger über ein falsches Software-Update und enthielt einen falschen Link zu einem angeblichen Softwarepatch. LogMeIn, darunter auch join.me und Cubby, sendet nie E-Mails mit einem Software-Update im Anhang. 
Was sollen Sie tun?
  • Allgemein gilt: Klicken Sie auf keine Links in einer verdächtigen E-Mail! 
  • Überprüfen Sie immer, ob die Links in der E-Mail gültig sind. So funktioniert es:
    • Bewegen Sie die Maus über den fraglichen Link und warten Sie, bis Sie das Ziel des Links sehen. Dieses wird entweder als Infotipp (Outlook) oder unten in Ihrem Browser (Gmail, Hotmail usw.) angezeigt.
  • Wenn der Link nicht auf eine Website verweist, die Ihnen als offizieller Dienst oder offizielle Domain von LogMeIn bekannt ist, kontaktieren Sie uns bitte sofort
  • Selbst wenn ein Link auf eine LogMeIn-Website zu verweisen scheint, sollten Sie ihn nicht anklicken, sobald Ihnen irgendetwas verdächtig vorkommt!
  • Wenden Sie sich an unseren Kundensupport. Unter Umständen werden wir Sie bitten, die gesamte E-Mail an uns weiterzuleiten, damit wir die Täter ausforschen können.
  • Wenn Sie aus Versehen auf einen Link geklickt haben, empfehlen wir Ihnen, sich an Ihren Virenschutzdienst zu wenden, um Unterstützung zu erhalten.

Beispiele für offizielle LogMeIn-Domains:
  • .logmein.com – die primäre Website von LogMeIn
  • .logmeinrescue.com – für die Bereitstellung des LogMeIn-Rescue-Dienstes
  • .logmeinrescue-enterprise.com – für die Bereitstellung kontospezifischer Rescue-Funktionen (sollte nur bei Unternehmenskonten auf die Whitelist gesetzt werden)
  • .accounts.logme.in – Website für die Anmeldung bei LogMeIn-Diensten
  • .hamachi.cc – für die Bereitstellung des LogMeIn-Hamachi-Dienstes
  • .LogMeIn123.com – Website für den Verbindungsaufbau zu einem LogMeIn-Rescue-Techniker
  • .123rescue.com – Website für den Verbindungsaufbau zu einem LogMeIn-Rescue-Techniker
  • .join.me – Bildschirmfreigabedienst von LogMeIn
  • .cubby.com – Cloud-Speicher- und Synchronisierungsdienst von LogMeIn
E-Mail
  • @e.join.me
  • @t.join.me
  • @e.logmein.com
  • @t.logmein.com
  • @e.lastpass.com
  • @t.lastpass.com
 
ProductLogMeIn Rescue; LogMeIn Central; LogMeIn Pro; LogMeIn Backup; LogMeIn Hamachi; join.me; Rescue Lens

Ist dieser Artikel hilfreich?

 

   



Feedback

Bitte teilen Sie uns mit, wie wir diesen Artikel verbessern können.

Zeichen verbleiben: 255

 

Schließen X