Willkommen beim Support von LogMeIn!
Suche zurücksetzen
Suchen

Artikel

Steuern eines mobilen Gerätes

« Zurück

Information

 
Body

Starten der Fernsteuerung über Click2Fix

Der agierende Techniker benötigt eine aktive Lizenz für das Rescue+Mobile-Add-on.

Die Technikergruppe des agierenden Technikers muss dazu berechtigt sein, Click2Fix für mobile Geräte zu nutzen.

Die Technikergruppe des agierenden Technikers muss dazu berechtigt sein, Fernsteuerungssitzungen zu starten.

Die Sitzung muss den Status „Aktiv“ tragen.

Welche Geräte können ferngesteuert werden?
  • Aufgrund von Sicherheitsbeschränkungen des Android-Betriebssystems ist die Fernsteuerung nur auf Android-Geräten von Samsung, HTC, Motorola, Huawei, Sony, Vertu, Kazam, LG sowie einigen Geräten von Lenovo und Positivo möglich, auf denen Android 2.3 oder eine höhere Version ausgeführt wird.
  • Die Techniker können den Bildschirm aller Geräte mit Android 5.0 oder 6.0 anzeigen, ohne die Kontrolle darüber zu übernehmen (was auch als Anzeige des Remotebildschirms bekannt ist).

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Click2Fix unter Geräteansicht auf Zu Fernsteuerung in neuem Fenster wechseln, um ein Zweitfenster zu öffnen.

    Es wird ein neues Fenster geöffnet, in dem das Kundengerät zu sehen ist.
  2. Chatten Sie mit dem Kunden und steuern Sie das Gerät per Fernzugriff.
    • Verwenden Sie die Tastatur Ihres Computers wie gewohnt.
    • Bedienen Sie das Tastenfeld des mobilen Gerätes mit Ihrer Maus.

    Bei der Fernsteuerung eines mobilen Gerätes sind folgende Funktionen verfügbar:
    Android BlackBerry Apple iOS
    Whiteboard Ja Ja Ja
    Laserpointer Ja Ja Ja
    Screenshots Ja Ja Ja
    Bildschirmaufnahmen Ja Ja Nein
  3. Klicken Sie in der Sitzungs-Symbolleiste auf Beenden, um die Sitzung zu beenden.

Fernsteuerung von der Registerkarte „Kundenbildschirm“ aus

Die Technikergruppe des agierenden Technikers muss dazu berechtigt sein, die klassische Ansicht für mobile Geräte zu nutzen.

Welche Geräte können ferngesteuert werden?
  • Aufgrund von Sicherheitsbeschränkungen des Android-Betriebssystems ist die Fernsteuerung nur auf Android-Geräten von Samsung, HTC, Motorola, Huawei, Sony, Vertu, Kazam, LG sowie einigen Geräten von Lenovo und Positivo möglich, auf denen Android 2.3 oder eine höhere Version ausgeführt wird.
  • Die Techniker können den Bildschirm aller Geräte mit Android 5.0 oder 6.0 anzeigen, ohne die Kontrolle darüber zu übernehmen (was auch als Anzeige des Remotebildschirms bekannt ist).
  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Kundenbildschirm auf Fernzugriffssitzung starten, um die Fernsteuerung zu aktivieren.

    Sofern eine Simulation des Kundengerätes verfügbar ist, wird diese angezeigt. Andernfalls sehen Sie eine allgemeine Simulation.
  2. Chatten Sie mit dem Kunden und steuern Sie das Gerät per Fernzugriff.
    • Verwenden Sie die Tastatur Ihres Computers wie gewohnt.
    • Bedienen Sie das Tastenfeld des mobilen Gerätes mit Ihrer Maus.

    Bei der Fernsteuerung eines mobilen Gerätes sind folgende Funktionen verfügbar:
    Android BlackBerry Apple iOS
    Whiteboard Ja Ja Ja
    Laserpointer Ja Ja Ja
    Screenshots Ja Ja Ja
    Bildschirmaufnahmen Ja Ja Nein
  3. Klicken Sie in der Sitzungs-Symbolleiste auf Beenden, um die Sitzung zu beenden.
Ähnliche Click2Fix-Widgets:
  • Widget „Geräteansicht“

Anzeige des Remotebildschirms (ohne Fernsteuerung)

Bei der Anzeige des Remotebildschirms können die Techniker den Bildschirm eines Kundengerätes anzeigen, ohne die Kontrolle darüber zu übernehmen. Voraussetzung ist, dass der Kunde ein Gerät mit Android 5.0 oder höher nutzt.

Klicken Sie auf der Registerkarte Click2Fix bzw. Kundenbildschirm unter Geräteansicht auf die Play-Schaltfläche („Kundenbildschirm anzeigen“).

Der Bildschirm des Kundengerätes ist nun im Abschnitt „Geräteansicht“ zu sehen.
ProductLogMeIn Rescue

Ist dieser Artikel hilfreich?

 

   



Feedback

Bitte teilen Sie uns mit, wie wir diesen Artikel verbessern können.

Zeichen verbleiben: 255

 

Schließen X