Willkommen beim Support von LogMeIn!
Suche zurücksetzen
Suchen

Artikel

Herstellen einer Verbindung mit einem Computer im lokalen Netzwerk

« Zurück

Information

 
Body

Sie können auf Computer in Ihrem lokalen Netzwerk (LAN) zugreifen, Support leisten und Wartungsarbeiten durchführen, ohne dass ein Eingriff des Endbenutzers erforderlich ist.

Die Technikergruppe des agierenden Technikers muss dazu berechtigt sein, LAN-interne Verbindungen herzustellen.
Einschränkung: Die Funktion „LAN-interne Verbindungen“ ist bei der Technikerkonsole für Macs nicht verfügbar.
  1. Klicken Sie in der Symbolleiste „Sitzung“ auf das Symbol Computer. Die Computerliste wird angezeigt.
  2. Klicken Sie in der Computerliste auf die Registerkarte LAN-interne Verbindungen, um um die Computer aufzulisten, auf die Sie zugreifen können.
  3. Sie können die Computer nach ihrem Namen oder ihrer IP-Adresse filtern.

    Tipp: Die Suche und Verbindungsherstellung ist jederzeit möglich – Sie müssen nicht warten, bis die gesamte Computerliste geladen wurde.
  4. Wählen Sie den gewünschten Computer und klicken Sie auf Verbinden.

    Wichtig: Wenn Sie nicht über Administratorrechte verfügen, werden Sie aufgefordert, die Zugangsdaten für den Computer, auf den Sie zugreifen möchten, einzugeben.
    Die Sitzung wird in der Technikerkonsole mit dem Status Verbindung wird hergestellt angezeigt. Das Applet wird auf dem Ferncomputer ausgeführt und die Sitzung beginnt. Der Kunde muss Ihnen keine Zugriffsberechtigung für diesen Computer gewähren; daher können Sie ihn ohne Kundeneingriff verwalten.

Technische Informationen für fortgeschrittene Benutzer

  • Erforderliche Windows-Einstellungen:
    • Datei- und Druckerfreigabe müssen von der Firewall des Computers zugelassen werden.
    • Für Netzwerkzugriff: Modell für gemeinsame Nutzung und Sicherheitsmodell für lokale Konten muss auf dem Computer des Kunden die Option Klassisch - lokale Benutzer authentifizieren sich als sie selbst festgelegt sein (Systemsteuerung > [„System und Sicherheit“ in Windows 7] > Verwaltung > Lokale Sicherheitsrichtlinie > Lokale Richtlinien > Sicherheitsoptionen > Netzwerkzugriff: Modell für gemeinsame Nutzung und Sicherheitsmodell für lokale Konten).
    • Sowohl der Computer des Technikers als auch der des Kunden müssen eine kompatible NTLM-Authentifizierungsmethode verwenden: Systemsteuerung > [„System und Sicherheit“ in Windows 7] > Verwaltung > Lokale Sicherheitsrichtlinie > Lokale Richtlinien > Sicherheitsoptionen > Netzwerksicherheit: LAN Manager-Authentifizierungsebene (legen Sie beispielsweise für beide „Nur NTLMv2-Antworten senden“ fest).
    • Der Remoteregistrierungsdienst darf auf dem Ferncomputer nicht deaktiviert sein. Öffnen Sie die Systemsteuerung > Verwaltung > Dienste, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Remoteregistrierung und klicken Sie dann auf Eigenschaften. Wählen Sie für den Starttyp entweder Automatisch oder Manuell aus.
  • NetBIOS verwendet Port 135, 137, 138 und 139.
  • Windows verwendet die NTLM-Authentifizierung zum Beziehen von Administratorrechten. Diese Authentifizierung nutzt willkürlich zugewiesene TCP-Ports: 1024-65535 bzw. 49152-65535 auf Vista und Windows Server 2008. Die Kommunikation über diese Ports muss von Firewalls zugelassen werden.
ProductLogMeIn Rescue

Ist dieser Artikel hilfreich?

 

   



Feedback

Bitte teilen Sie uns mit, wie wir diesen Artikel verbessern können.

Zeichen verbleiben: 255

 

Schließen X