Willkommen beim Support von LogMeIn!
Suche zurücksetzen
Suchen

Artikel

Festlegen der automatischen Prioritäten von Änderungsprozessen

« Zurück

Information

 
Body

Die Prioritätsklasse, unter der ein Prozess ausgeführt wird, kann automatisch aktualisiert werden. Somit können langwierige Aufgaben, die die CPU stark beanspruchen auf einem Computer, auf dem die Reaktionsfähigkeit anderer Prozesse kritisch ist, in den Hintergrund gestellt werden.

Nur Windows Nur für Windows-Hosts verfügbar.

Direktaufruf: Stellen Sie eine Verbindung zu einem Windows-Computer her und gehen Sie dann zu Computereinstellungen > Automatische Prioritäten.
Hinweis: Nach dem Verbindungsaufbau muss die erweiterte Ansicht (Dashboard) aktiv sein, damit Sie die Fernverwaltungsoptionen sehen können.
  1. Klicken Sie auf das Plus-Symbol, um eine neue Priorität zu erstellen.

    Das Dialogfeld „Automatische Prioritäten“ wird angezeigt.
  2. Geben Sie den Namen der ausführbaren Datei im Feld Prozessorname ein.
  3. Wählen Sie unter Priorität die gewünschte Prioritätsklasse aus.
  4. Aktivieren Sie eines oder mehrere Kontrollkästchen neben Prozessoraffinität, um die Ausführung eines Prozesses auf einem oder mehreren spezifischen Prozessoren zu erzwingen.
  5. Klicken Sie auf Hinzufügen.
ProductLogMeIn Pro

Ist dieser Artikel hilfreich?

 

   



Feedback

Bitte teilen Sie uns mit, wie wir diesen Artikel verbessern können.

Zeichen verbleiben: 255

 

Schließen X