Willkommen beim Support von LogMeIn!
Suche zurücksetzen
Suchen

Artikel

Nach zu vielen fehlgeschlagenen Anmeldeversuchen wurde meine IP-Adresse gesperrt. Was soll ich tun?

« Zurück

Information

 
Body

Wenn Sie Ihren Windows-/Mac-Benutzernamen und das Passwort mehrmals falsch eingeben, kann Ihre IP-Adresse gesperrt werden. Daraufhin können Sie von diesem Computer aus keine weiteren Anmeldeversuche mehr durchführen, bis die Sperre aufgehoben wurde. Die Sperre bleibt standardmäßig 30 Minuten lang aktiv.

Tipp: Ein häufiger Grund, warum die Anmeldung fehlschlägt, ist, dass der Benutzer anstelle des Benutzernamens und des Passworts für seinen Computer seine LogMeIn-ID und sein LogMeIn-Passwort eingibt. Siehe auch Zugriffscode? Passwort? Informationen zur Authentifizierung.

Zum Entsperren einer IP-Adresse müssen Sie direkten Zugriff auf den Hostcomputer haben.

  1. Gehen Sie selbst zum Computer, auf den Sie zugreifen können möchten, oder bitten Sie die Person, die am Computer sitzt, folgende Schritte auszuführen.

    Tipp: In manchen Fällen müssen Sie die in Ihrem Unternehmen für LogMeIn zuständige Person um Hilfe bitten.
  2. Öffnen Sie die LogMeIn-Hostoberfläche und folgen Sie diesem Pfad: Optionen > Einstellungen > Sicherheit.
  3. Klicken Sie unter Abwehr von Authentifizierungsangriffen auf Alle Sperren aufheben.
Sie sollten nun auf dem ursprünglichen Clientcomputer (dessen IP-Adresse gesperrt wurde) wieder in der Lage sein, sich mit gültigen Zugangsdaten beim Hostcomputer anzumelden.

Nähere Informationen zu LogMeIns Sicherheitsmaßnahmen für Ihre Hostcomputer finden Sie unter Einrichten einer Abwehr von Authentifizierungsangriffen.

ProductLogMeIn Pro

Ist dieser Artikel hilfreich?

 

   



Feedback

Bitte teilen Sie uns mit, wie wir diesen Artikel verbessern können.

Zeichen verbleiben: 255

 

Schließen X