Willkommen beim Support von LogMeIn!
Suche zurücksetzen
Suchen

Artikel

Kaspersky Endpoint Security for Business

« Zurück

Information

 
Body

Premier-Abonnenten haben die Möglichkeit, Kaspersky Endpoint Security for Business auf Windows-Computern in ihrem LogMeIn-Central-Konto zu installieren und zu aktivieren.

Nach der Installation von Kaspersky Endpoint Security for Business auf Ihren Computern lassen sich der Virenschutzstatus, die Updates und mehr über Menüoption „Virenschutz“ in LogMeIn Central verwalten.

Was ist Kaspersky Endpoint Security for Business?

Kaspersky Endpoint Security for Business von Kaspersky Lab arbeitet mit Echtzeitinformationen, um ausgeklügelte Bedrohungen proaktiv zu identifizieren und den Computer zu schützen. Für den Fall, dass das System beeinträchtigt wurde, verfügt die Software über eine einzigartige Dateiwiederherstellungsfunktion.

Systemanforderungen für Kaspersky Endpoint Security for Business

  • Windows Vista oder neuer (inkl. der jeweiligen 64-Bit-Versionen)
  • Windows Server 2008 oder neuer (inkl. der jeweiligen 64-Bit-Versionen)
Wichtig: Die Server-Version von Kaspersky Endpoint Security for Business kann von LogMeIn nicht installiert werden, sondern nur die Workstation-Version. Funktionen auf Server- oder Domänenebene wie die Überwachung des Netzwerkverkehrs, vom Server gepushte planmäßige Untersuchungen und Untersuchungen von Dateifreigaben sind daher nicht verfügbar. Hilfreiche Informationen zu den Einstellungen und Funktionen von Kaspersky finden Sie auf der Supportwebsite von Kaspersky.

Folgende Funktionen sind Teil der von LogMeIn angebotenen Version von Kaspersky Endpoint Security for Business:

  • Datei-Anti-Virus
  • Mail-Anti-Virus
  • Web-Anti-Virus
  • IM-Anti-Virus
  • Firewall
  • Schutz vor Netzwerkangriffen
  • Aktivitätsmonitor

Installieren von Kaspersky Endpoint Security for Business

Im Folgenden wird beschrieben, wie sich Kaspersky Endpoint Security for Business auf Windows-Hosts installieren und aktivieren lässt.

Für wen ist diese Funktion verfügbar? Die Möglichkeit, Kaspersky Endpoint Security for Business zu aktivieren und zu verwalten, steht Kontoinhabern mit einem Abo für LogMeIn Central Premier und Benutzern in einem Premier-Konto mit den folgenden Berechtigungen zur Verfügung: Central aktivieren und Update- und Virenschutzverwaltung.
  1. Gehen Sie in LogMeIn Central zu Virenschutz.
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben jedem Computer, mit dem Sie arbeiten möchten.

    Erforderliche Hostsoftware: Version 4.1.0.8310 oder höher unter Windows.

    Die Schaltfläche Aktionen oben auf der Seite wird aktiviert.
  3. Klicken Sie auf Aktionen > Kaspersky installieren.
    • Kaspersky Endpoint Security for Business wird auf jedem Host installiert, der online ist und auf dem keine andere Virenschutzsoftware installiert ist, mit der ein Konflikt besteht.
    • Wenn eine Virenschutzsoftware gefunden wird, die einen Konflikt verursacht, so muss diese vor dem Fortfahren entfernt werden.
      Tipp: Eine Liste der inkompatiblen Softwarelösungen finden Sie auf der Supportwebsite von Kaspersky.
    • Wenn Offline-Hosts gefunden werden, sollten Sie diese vor dem Fortfahren mit dem Internet verbinden.

    Die hostseitigen Endbenutzer müssen nichts tun, damit die Installation abgeschlossen wird. Die Benutzer am Host werden nicht bei ihrer Arbeit gestört.

Kaspersky Endpoint Security for Business bleibt so lange aktiv, wie der Host mit Ihrem LogMeIn-Central-Premier-Konto verknüpft bleibt. Die Aktivierung wird alle 30 Tage automatisch verlängert.

Wie bei den anderen Funktionen von LogMeIn Central auch wenden Sie sich bei Problemen mit Kaspersky Endpoint Security for Business am besten an den Kundensupport von LogMeIn.

Entfernen von Kaspersky Endpoint Security for Business

Beim Deinstallieren der LogMeIn-Hostsoftware von einem Computer wird Kaspersky Endpoint Security for Business nicht entfernt.

Wenn Sie LogMeIn deinstallieren oder einen Host aus Ihrem Konto löschen, bleibt Kaspersky Endpoint Security for Business weiterhin installiert; die Aktivierung wird allerdings nicht verlängert. Der Host-Benutzer erhält irgendwann eine Benachrichtigung, dass Kaspersky Endpoint Security for Business nicht mehr aktiv ist.

Um Kaspersky Endpoint Security for Business von einem Host zu entfernen, muss es manuell deinstalliert werden.

Tipp: Bei Problemen bei der Deinstallation von Kaspersky Endpoint Security for Business können Sie das Entfernungstool für Produkte von Kaspersky Lab probieren.

Die folgenden Links zur Supportwebsite von Kaspersky führen Sie ggf. zu weiteren nützlichen Informationen:

ProductLogMeIn Pro

Ist dieser Artikel hilfreich?

 

   



Feedback

Bitte teilen Sie uns mit, wie wir diesen Artikel verbessern können.

Zeichen verbleiben: 255

 

Schließen X