Willkommen beim Support von LogMeIn!
Suche zurücksetzen
Suchen

Artikel

Verbindung clientseitiger Laufwerke mit dem Host zulassen (Hosteinstellungen)

« Zurück

Information

 
Body

Der clientseitige Benutzer darf clientseitige Laufwerke mit dem Host verbinden.

Hosteinstellungsgruppen können nur LogMeIn-Hosts mit Windows zugewiesen werden.

Für wen ist diese Funktion verfügbar? Die Hosteinstellungsgruppen stehen Kontoinhabern mit einem Abo für LogMeIn Central Premier oder Plus und Benutzern in einem Premier- oder Plus-Konto mit der Berechtigung Konfigurationen verwalten zur Verfügung.

Über die Hosteinstellungsgruppen können Sie Sicherheits- und andere Einstellungen für Windows-Hosts in Ihrem LogMeIn-Konto definieren und an die Hosts übertragen.
  1. So erstellen Sie eine Hosteinstellungsgruppe:
    1. Gehen Sie in LogMeIn Central zur Seite Konfiguration > Hosteinstellungen.
    2. Klicken Sie auf Gruppe hinzufügen. Die Seite Neue Hosteinstellungsgruppe wird angezeigt.
    3. Geben Sie einen Namen für Ihre neue Hosteinstellungsgruppe an.
    4. Klicken Sie auf Speichern.
  2. Wählen Sie unter Kategorie die Option Fernsteuerung aus.
  3. Unter Laufwerke verbinden haben Sie folgende Optionen:
    OptionBeschreibung
    Verbinden von Laufwerken aktivieren Der clientseitige Benutzer darf clientseitige Laufwerke mit dem Host verbinden.
    Wichtig: Klicken Sie während einer Fernsteuerungssitzung in der Symbolleiste „Fernsteuerung“ auf Optionen > Laufwerke verbinden, um die Verbindung zwischen Host und Client tatsächlich herzustellen.
    Bevorzugter Laufwerksbuchstabe am Host für verbundene Clientlaufwerke Legt fest, welcher Buchstabe auf dem Host zur Identifizierung verbundener Clientlaufwerke verwendet werden soll. Wenn der gewählte Buchstabe nicht frei ist, wird der nächste freie Buchstabe verwendet.
    Clientseitige Festplatten dürfen mit Host verbunden werden Alle an das Clientgerät angeschlossenen Festplatten dürfen mit dem Host verbunden werden.
    Clientseitige Wechseldatenträger dürfen mit Host verbunden werden Alle an das Clientgerät angeschlossenen Wechseldatenträger (z. B. USB-Sticks, Digitalkameras, MP3-Player usw.) dürfen mit dem Host verbunden werden.
    Clientseitige Netzlaufwerke dürfen mit Host verbunden werden Alle an das Clientgerät angeschlossenen Netzlaufwerke dürfen mit dem Host verbunden werden.
    Verzeichnisformat für mit dem Host verbundene Clientlaufwerke Beschreibung zuerst: winxp32(C). Laufwerksbuchstabe zuerst: (C)winxp32.
    Verbundene Laufwerke mit Schreibschutz versehen Clientseitige Benutzer dürfen Dateien auf dem Host während der Fernsteuerung nicht ändern. Alle Host-Dateien sind für den Fernbenutzer schreibgeschützt.
  4. Fügen Sie der Hosteinstellungsgruppe Einstellungen hinzu. Klicken Sie auf Fertig stellen und alle speichern, sobald Sie damit fertig sind.
  5. So weisen Sie die Hosteinstellungsgruppe Computern oder Gruppen zu:
    1. Gehen Sie in LogMeIn Central zur Seite Konfiguration > Hosteinstellungen.
    2. Klicken Sie neben der zuzuweisenden Hosteinstellungsgruppe auf Bearbeiten bzw. Zum Zuweisen hier klicken.
    3. Wählen Sie mit dem Links- und dem Rechtspfeil die gewünschten Computer und Gruppen aus.
    4. Klicken Sie auf Speichern.
ProductLogMeIn Central

Ist dieser Artikel hilfreich?

 

   



Feedback

Bitte teilen Sie uns mit, wie wir diesen Artikel verbessern können.

Zeichen verbleiben: 255

 

Schließen X